PUBLIKATIONEN/BLOGS/MEINUNGEN

WAS SAGEN TEILNEHMER ÜBER DIE EXKURSIONEN?

Uganda

“Durch seine hoch professionelle, engagierte und persönliche Art öffnete Kay Schaefer bei der Fortbildungsreise nach Uganda 2018 nicht nur die Türen zu vielen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, sondern auch zu den Menschen und dem „Wesen Afrikas“ – für tropen- und reisemedizinisch interessierte Ärzte die beste Fortbildung, die ich bisher besucht habe.”

Prof. Dr. Nele Wellinghausen, Ravensburg, nele.wellinghausen@web.de

“Uganda hat mir die Augen für die klinische Tropenmedizin geöffnet. Bedside-teaching bei kleiner Teilnehmerzahl, praktische Laboruntersuchungen, up-to-date Vorlesungen. Eine tolle Rundreise durch die verschiedenen Endemiegebiete.”

Blog: Uganda 2018

Dr. med. Günter Böcking, Nesselwang, praxis@dr-boecking.de

“Ich habe an den TROPMEDEX Exkursionen nach Uganda und später auch nach Tansania und Ghana teilgenommen. Ich bin vom Fortbildungsprogramm begeistert. Ich kann allen Kollegen die TROPMEDEX Reisen weiterempfehlen, um fundierte klinische Erfahrungen auf dem Gebiet der Tropen- und Reisemedizin in Afrika zu sammeln.”

Publikation: Tropenmedizinische Fortbildungs-Rundreise in Uganda, Sicherheitsnadel BAD, 09/2008, Seite 8-11.

Dr. med. Klaus Pöttgen, Darmstadt, klaus@drpoettgen.de

“…einen klinischen Einblick zu erhalten, verbunden mit der Entdeckung eines von offenen, freundlichen Menschen bevölkerten, fruchtbaren Landes am Äquator waren mit die schönsten Erfahrungen in Uganda 2010..”

Publikation: Tropenmedizinische Fortbildungsrundreise durch Uganda – ein Erfahrungsbericht, Journal der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg, 2010, 213, S. 22-23.

Dr. med. Carmina Spreemann, Rügen, cwege@t-online.de

Ghana

„Phantastische Erfahrung mit TROPMEDEX in Westafrika. Ich habe so viel für meine Praxis in Australien gelernt.“

Blog: TROPMEDEX Ghana 2014

Lisa Chapman (MD), Brisbane, Australia, drlisachapman@bigpond.com

“Meine erste TROPMEDEX Reise nach Ghana begeisterte mich so sehr, dass ich in den folgenden Jahren nach Uganda und Tansania teilgenommen habe. Mich haben die Fortbildungsreisen geprägt und meine berufliche Entwicklung positiv beeinflusst.“

Dr. med. Christine Kirsch, Köln, christinekirsch@gmx.de

“Wir studieren Tropenmedizin an der Uni. Aber wir sehen die Krankheiten solange nicht, bis wir Patienten mit diesen Infektionen zu Gesicht bekommen.“

Prof. Dr. med. Martin Haditsch, Linz, Österreich, martin.haditsch@travel-clinic.at

“Dr. Kay Schaefers Exkursion nach Ghana bot einen wertvollen Einblick, nicht nur in die Tropenkrankheiten selbst, sondern auch in den komplexen ökologischen, sozioökonomischen und kulturellen Kontext, in dem diese Krankheiten entstehen.“

Blog: TROPMEDEX Ghana 2014

Gerard Flaherty (MD), Galway, Ireland, gerard.flaherty@nuigalway.ie

Tansania

“Nach meiner Teilnahme an der Ugandareise 2018 konnte ich meine praktischen Erfahrungen auf dem Gebiet der Tropen- und Reisemedizin in Tansania 2019 noch vertiefen. Und ich freue mich schon auf Ghana 2021“

Blog: Tansania 2019

Dr. med. Günter Böcking, Newsselwang, praxis@dr-boecking.de

“Die TROPMEDEX Reise nach Tansania 2015 war die beste Fortbildung, die ich jemals gemacht habe. Ein Muss für jeden Kollegen, der sich auf dem Gebiet der klinischen Tropen- medizin weiterbilden möchte.“

Publikation: Tropenmedizinische Exkursion (TROPMEDEX) nach Tansania 2015. Die Sicherheitsnadel (BAD), Juni 2015, S. 16 – 21.

Dr. med. Ibrahim Masoud, Mainz, ibrahim.masoud@bad-gmbh.de

“Meine klinischen Erfahrungen auf der TROPMEDEX Reise nach Tansania 2011 konnte ich nachhaltig in meinen Praxisalltag einbringen.”

Publikation: Fortbildungsreise nach Tansania bietet Gelegenheit Krankheiten vor Ort kennenlernen, Medical Tribune, August 2011, 46. Jahrgang, Nr. 31/32, S. 14.

Dr. med. Michael Oeser, Dresden, oeser.m.@t-online.de

TROPMEDEX kann Ihnen den E-Mail Kontakt von Teilnehmern von über 30 Ländern zukommen lassen.